Memory of Simba

Simba der Ridgeback der Familie Freddy & Rita  Reck der über viele Jahre der treue Begleiter auf deren Weltreise war. Siehe hierzu www.reckfilm.de.


Hier eine Anmerkung von den Recks ...... die wir mit unseren beiden Ridgebacks  ebenso erfahren haben.


Der Ridgeback ist kein Hund für jedermann. Er will den Befehl verstehen und denkt nach, bevor er ihn ausführt. Freundlichkeit und sehr viel Einfühlungsvermögen des Erziehers sind notwendig. Härte und Überforderung in Bezug auf Verlangen von blindem Gehorsam führen unwiderruflich zu seelischer Zerstörung des Hundes. Der große, kräftige und kurzhaarige Ridgeback ist sehr sensibel. Er braucht einen Menschen, der ihn mit fester, aber liebevoller Hand erzieht.Simba der Wüstenfuchs

Der Rhodesian Ridgeback ist seiner Familie absolut ergeben, sehr wachsam, und duldet Fremde. Er bewacht sehr zuverlässig Haus und Hof und in unserem Fall unser Wohnmobil ohne Abrichtung und Ausbildung, die man bei dieser Rasse auch nicht machen sollte. Er ist von Natur aus sehr wachsam aber nicht bissig. Gerade weil der Rhodesian Ridgeback sich Fremden gegenüber so deutlich verhält und er auch hoffentlich künftig eine große, eindrucksvolle und entschlossene und damit wehrhafte Rasse bleibt, ist es absolut nicht ratsam, ihm außer einer normalen Gehorsamerziehung eine Ausbildung, wie sie zum Beispiel für die Schutzhundeprüfungen üblich ist, angedeihen zu lassen. Eines Tages wird der RR nämlich ahnen, dass Menschen Angst vor ihm haben könnten. Dass er bei "Bedrohung" auch ohne Training unverbrüchlich zu seiner Familie stehen wird, hat Simba uns schon mehrere male bewiesen. Wohl dem, der zur Familie gehört.....



Anmerkung von uns:

Wer einmal einen Ridgeback hatte möchten keinen anderen Hund mehr haben (obwohl überall auf der Welt viele arme Hunde unter den schlimmsten Verhältnissen leben oder vegetieren müssen)

 

 

 

Dein Hund

Nichts auf dieser Welt ist uns sicher. Deine eigene Frau / Mann mag Dich verlassen. Deine Kinder mögen sich als undankbar erweisen, trotz aller Opfer, die Du für sie gebracht hast.

Deine besten Freunde, denen Du jahrelang vertraut hast, können Dich eines Tages betrügen. Du magst Dein Vermögen verlieren.

Dein Ruf, Deine Ehre können in ein Nichts zerrinnen.

Diejenigen, die am meisten vor Dir in die "Knie" gesunken sind, werden vielleicht die ersten "Steine" nach Dir werfen, wenn sie Dich nicht mehr brauchen.

Der einzige, absolute uneigennützige Freund, den der Mensch in dieser selbstsüchtigen Welt hat, ist sein Hund.

In der ärmsten Hütte ist er genau so glücklich wie im größten Palast; bei Dir will er sein.

Der einzige, der Dich nicht betrügt.

Wenn Du ein Bettler bist, bewacht und verehrt er Dich, als wärest Du ein Prinz. Wenn Du von Haus und Hof vertrieben wirst, wenn sie alle, alle Dich verlassen, Dein Hund verläßt Dich nicht.

Hast Du kein Obdach mehr und mußt im Freien Schlafen, will er keine andere Belohnung als bei Dir zu sein.

Auch wenn Du verhungern müßtest, bliebe er Dir treu. Er hungert mit Dir und küßt und leckt die leere Hand, die ihm kein Futter reichen kann.

Solltest Du plötzlich tot umfallen, er weicht nicht von Dir.

Er muß eher erschossen werden, als dass er Dich im Stich ließe.

Bist Du dann in der kühlen Erde, und kennt er die Stelle, dort an Deinem Grab findet man ihn. Er scharrt, als wolle er Dich wieder ausgraben. Er legt seinen Kopf zwischen die Pfoten und trauert um Dich,

- er - dein bester Freund..... Dein Hund!

 

(Verfasser Unbekannt)

gefunden auf der Seite von Freddy und Rita Reck www.reckfilm.de

 

Unsere Ridgebacks

Cody * 2000 + 2007

Cody war unser erster Ridgeback, eine Seele von Hund. Er mochte alle Lebenwesen auf dieser Welt. Ein treuer Gefährte der fast immer und überall dabei war. Leider ist er an einer tükischen Nierenerkrankung innerhalb von 6 Wochen mit nur 7 Jahren verstorben. Der Schmerz in unserer Familie war unsagbar groß, so dass wir uns entschlossen haben, sofort wieder einen Ridgeback zu holen. Wer diese Rasse einmal kennen und lieben gelernt hat will keinen anderen Hund mehr haben, auch wenn die Tierheime leider voll mit herrenlosen Tieren sind.

Die Ridgebackrasse ist einzigartig in ihrer Art und ihrem Wesen. Mit Cody haben wir in Frankreich regelrechte Menschenaufläufe erlebt, die dieses Tier einfach nur bewunderten. Auf Campingplätzen in  Kroatien hat dieser große Hund, mit einem Gewicht von über 53 Kg und einem Schultermaß von über 60 cm,  Kindern die Angst vor Hunden genommen. Wir vermissen ihn noch heute.

Benji unser zweiter Ridgeback

Besucher dieser Seite seit 08.12.2013